Warum kriege ich rote Augen durch den Konsum von Cannabis?

Warum kriegt man rote Augen durch den Konsum von Marijuana? Das ist eine der am meist gestellten Fragen, wenn es um das Thema Marijuana geht. Wir erklären warum es zu den roten Augen kommt und was man dagegen machen kann.

Nicht nur Cannabiskonsumenten stellen sich zwangsläufig die Fragen, warum die Augen nach dem Konsum vom Gras rot werden. Diese allseits bekannten roten Augen sind ein Zeichen für den Marihuana Konsum und die meisten Menschen sind sich dessen auch bewußt – die Rötung der Augen ist das sichtbarste Anzeichen dafür, dass eine Person gerade Cannabis konsumiert hat. Abgesehen von Cannabiskonsum gibt es natürlich noch zahlreiche weitere Gründe für rote Augen. Grundsätzlich werden rote Augen aber immer mit Kiffen assoziiert, obwohl Bindehautentzündungen, Erkältung oder die klassische Grippe ebenso also Ursache in Frage kommen könnte.

Der Grund für die roten Augen: Blutdruckabfall

Die roten Augen sind vor allem auf einen Wirkstoff von Cannabis zurückzuführen: das Tetrahydrocannabinol, besser bekannt als THC. Neben den psychotropischen Effekte, die das Verhalten und den allgemeinen Gemütszustand beeinflussen, hat THC noch viele weitere Wirkungen. Eine der Eigenschaften von THC besteht nämlich darin, dass der Blutdruck sinkt, was zu einer verstärkten Durchblutung und somit zu einer Erweiterung der Blutgefäße führt. Die Hauptursache für die Rötung der Augen ist der Blutdruckabfall. Das THC, egal ob gegessen oder geraucht, sorgt also dafür, dass die Blutgefäße sich erweitern – und die Blutgefäße in den Augen sind hierbei natürlich keine Ausnahme. Es gibt aber Maßnahmen, die Du ergreifen kannst, um rote Augen gänzlich zu verhindern.

Rauchen Augen kiffen

Das Mittel gegen rote Augen

Da der Marijuana Konsum rechtlich und gesellschaftlich in vielen Ländern nicht anerkannt ist, stellen rote Augen für viele Konsumenten ein Problem dar.

Es gibt keine sofortige  Behandlungsmethode für rote Augen. Der Effekt von Cannabis auf den Körper ist von Konsument von Konsument unterschiedlich. So mancher Körper reagiert mit knallroten Augen auf Cannabis Konsum, der andere überhaupt nicht. Genauso verhält es sich mit den Behandlungsmethoden für rote Augen. Bei der einen Person verschwinden de roten Augen gänzlich, während es bei einer anderen Person überhaupt keine Wirkung zeigt. Leider gibt es aber keine sichere Art, um rote Augen gänzlich zu vermeiden, dennoch lassen sich die Effekte mithilfe verschiedener Methoden mildern:

  • Verwende Augentropfen; am besten solche, die entzündungsbedingte Rötungen lindern.
  • Probiere: Koffein, Schokolade, gesalzene Speisen etc.
  • Die Rötung der Augen klingt für gewöhnlich recht schnell ab
  • Für sonnige Tage bietet sich natürlich auch eine Sonnenbrille an

Wie lange hat man rote Augen nach dem kiffen?

Auch hier kommt es ganz auf deinen Körper, die Menge des Konsums und letztendlich sogar die Sorte an. In der Regel sind die roten Augen aber nach ein paar Stunden nach dem Konsum wieder weg. Mit den oben aufgeführten Tipps, sogar noch schneller.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.